Sie sind hier: US-Studie 2010

Werbeartikel sind effektiver als andere Werbemedien

 

Nachhaltige Erinnerungsleistung von Werbeartikeln: 94 Prozent der Befragten konnten sich nicht nur an den Erhalt eines Werbeartikels während der letzten 24 Monate erinnern, 89 Prozent blieb auch das werbende Unternehmen im Gedächtnis.

 

Der Werbeartikel hat in den USA hohe Akzeptanz- und Erinnerungswerte. Das zeigt eine Studie des amerikanischen Branchenverbandes PPAI (Promotional Products Association International), für welche das Marktforschungsinstitut MarketTools Inc. 1.000 amerikanische Konsumenten zu TV-, Print-, Online- und gegenständlicher Werbung befragte.

 

Danach genießen Werbeartikel bei 83 Prozent der Befragten hohe Akzeptanz sowie große Sympathien. Darüber hinaus belegt die Studie die nachhaltige Erinnerungsleistung von Werbeartikeln: 94 Prozent der Befragten konnten sich nicht nur an den Erhalt eines Werbeartikels während der letzten 24 Monate erinnern, 89 Prozent blieb auch das werbende Unternehmen im Gedächtnis.

 

Einen signifikanten Unterschied liefert der Vergleich gegenständlicher und klassischer Werbeträger hinsichtlich der Wirkung auf die Kaufentscheidung. In immerhin 20,9 Prozent der Fälle löst der Erhalt eines Werbeartikels den tatsächlichen Erwerb eines Produktes aus. Demgegenüber stehen Print mit 13,4 Prozent, TV mit 7,1 Prozent und Online mit 4,6 Prozent.